Familie Rhynchitidae Coleoptera - Rhynchophora
  Von Arved Lompe (n. div. Autoren)
Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden
Legalov, A.A. (2001 ): Revision der holarktischen Auletini (Coleoptera: Attelabidae) - Russian Entomological Journal, 10(1):33-66 Private Datei: F:\taxa\coleo\scans\Legalov2001.pdf
  Das Pygidium bleibt von den Flügeldecken meistens unbedeckt, letztere mit erkennbaren Punktreihen, Schienen einfach, der äussere Spitzenrand ohne Hornhaken, der innere seltener mit kleinem Sporne. Körper meist abstehend behaart, sehr selten kahl.  
#1 Flügeldecken ungeordnet punktiert [Abb.1], nur mit einem auf der Hinterhälfte gut ausgeprägten Nahtstreifen. Fühler an der Rüsselbasis eingelenkt. Arten von 2,5-4 mm.

   ...1a

AULETOBIUS CYLINDRICOLLIS
Abb.1
 
-- Flügeldecken, die beiden inneren Zwischenräume manchmal ausgenommen, in Reihen punktiert [Abb.2]. Fühler mehr zur Mitte des Rüssels eingelenkt.

   ...2

DEPORAUS TRISTIS
Abb.2
 
#1a Klauen gezähnt oder mit einem Anhang. Fühler im basalen Drittel oder in der Mitte des Rüssels eingelenkt; dieser gebogen. Auf Laubgewächsen.

   ...Auletobius Desbrochers des Loges, 1869

 
-- Klauen einfach. Fühler unmittelbar an der Rüsselbasis eingefügt; dieser gerade. Auf Koniferen.

   ...Auletes Schönherr, 1826


Weitere Gattungen, die aber nicht in Europa vorkommen siehe LZ

   ...1x

 
#2 Kopf hinten abgeschnürt, Schläfen backenförmig gerundet [Abb.2]. Rüssel höchstens so lang wie an seiner breitesten Stelle vor der Spitze breit. Oberseite schwarz oder Flügeldecken oder Oberseite blaumetallisch. 2,8-5 mm.

   ...Deporaus Leach

DEPORAUS TRISTIS
Abb.2
 
-- Kopf hinten nicht deutlich abgeschnürt. Schläfen leicht gerundet oder gerade. Rüssel wenigstens doppelt so lang wie breit, meistens länger.

   ...3

 
#3 Oberseite kahl [Abb.3], allenfalls am Absturz eine äußerst feine anliegende Behaarung erkennbar. Die Hinterhüften erreichen an den Seiten nicht den Innenrand der Hinterbrustepisternen. Oberseite einfarbig metallisch. Gedrungene Arten von 4-7 mm.

   ...Byctiscus Thoms.

BYCTISCUS BETULAE
Abb.3
 
-- Oberseite deutlich behaart, andernfalls schmale Arten unter 3,5 mm mit schlecht erkennbarer, anliegender dunkler Behaarung. Die breiteren Hinterhüften erreichen die Hinterbrustepisternen.

   ...4

 
#4 Oberseite kurz, dunkel und anliegend, bei schwacher Vergrößerung schlecht erkennbar behaart. Hintere Schienen außen stumpfkantig und glatt. Flügeldecken etwa 1,5 x so lang wie zusammen breit [Abb.4]. Schmale, metallisch blaue Arten von 2-3,5 mm. (Pselaphorhynchites Schilsky, 1903)

   ...Temnocerus Thunberg, 1815

PSELAPHORHYNCHITES TOMENTOSUS
Abb.4
 
-- Oberseite deutlich und ± abstehend behaart. Hintere Schienen außen scharf gekantet, die Kante fein gekerbt.

   ...5

 
#5 Flügeldecken ohne verkürzte Punktreihe zwischen der Basis der 1. Punktreihe und der Naht.

   ...Rhynchites Schneider

 
-- Flügeldecken mit kurzer Schildchenpunktreihe.

   ...6

 
#6 Flügeldecken gedrungener, höchstens 1,4 x so lang wie zusammen breit [Abb.5]. Rüssel gebogen, so lang (♂) oder länger als der Halsschild. 2-4,5 mm.

   ...Caenorhinus

CAENORHINUS PAUXILLUS
Abb.5
 
-- Flügeldecken gestreckter, 1,4-1,7 x so lang wie zusammen breit [Abb.6]. Rüssel meistens gerade und kurz, höchstens so lang wie der Halsschild, andernfalls Flügeldecken gelbrot. 3,37,2 mm.

   ...Lasiorhynchites Jekel

LASIORHYNCHITES COERULEOCEPHALUS
Abb.6
 
#1x Klauen ungezähnt. Stirn zum Rüssel steil abfallend. Rüssel schwach nach oben gebogen. Auf Pinophyta. Subtribus Auletina.

   ...Auletes Schönherr, 1826

 
-- Klauen gezähnt. Stirn zum Rüssel nicht steil abfallend. Rüssel gerade oder nach unten gebogen. Auf Magnoliophyta.

   ...2x

 
#2x Stirn viel breiter als Rüssels an der Basis. Rüssel kurz oder lang, in den meisten Fällen schwach gebogen. Fühlereinlenkung im 1. oder 2. Drittel des Rüssels. Subtribus Auletobiina.

   ...3x

 
-- Rüssel an der Basis so breit oder wenig schmäler als die Stirn. Rüssel lang und stark gebogen. Fühlereinlenkung in Rüsselmitte. Arten aus Südamerika. Subtribus Pseudauletina.

   ...5x

 
#3x Punktierung der Fügeldecken fast Reihen bildend. Klauen an der Basis mit sehr kleinen Zähnen. Indien.

   ...Pseudodicranognathus Legalov, 2001

 
-- Punktierung der Flügeldecken ungeordnet. Klauen an der Basis in den meisten Fällen mit langen Zähnen.

   ...4x

 
#4x Erstes Geißelglied viel länger als der Fühlerschaft. Rüssel sehr lang, fast gerade. Augen klein. Südostasien.

   ...Dicranognathus

 
-- Erstes Geißelglied wenig länger als der Fühlerschaft. Rüssel nicht sehr lang, in den meisten Fällen gebogen. Augengröße normal und stark konvex.

   ...Auletobius Desbrochers des Loges, 1869

 
#5x Punkte der Flügeldecken furchig vertieft. Zwischenräume gewölbt. Südamerika.

   ...Minurus

 
-- Punkte der Flügeldecken nicht furchig vertieft. Zwischenräume flach. Südamerika.

   ...Pseudauletes



 
  Auletes
Auletobius
Byctiscus
Caenorhinus
Deporaus
Dicranognathus
Lasiorhynchites
Minurus
Pseudauletes
Pseudodicranognathus
Rhynchites
Temnocerus
     Erstellt am: 05.08.2009
Letzte Aktualisierung: 07.07.2016 - 15:10:21
Copyright © 2016 Dr. Arved Lompe - All rights reserved