Familie Lycidae Coleoptera - Polyphaga - Tarsen-5-5-5
  Von Arved Lompe (n. Kleine) Informieren Sie mich bitte über Fehler oder Ergänzungen über mailbox@lompe.de
#1 Der Halsschild ist glatt, ohne Areolen [Abb.1].

   ...2

LYGISTOPTERUS SANGUINEUS
Abb.1
 
-- Auf dem Halsschild ist wenigstens eine (diskoidale) Areole voll entwickelt vorhanden, meist sind es mehr (bis 7) [Abb.2].

   ...5

PLATYCIS COSNARDI
Abb.2
 
#2 Halsschild in der vorderen Hälfte scharf gekielt. Arten aus dem Fernen Osten. Tribus

   ...Macrolycini

 
-- Halsschild höchstens unmittelbar am Vorderrand mit einer kleinen Verdickung auf der Mitte.

   ...3

 
#3 Flügeldecken immer mit deutlich ausgebildeten Primär- und Sekundärrippen und erkennbarer Gitterung. Arten aus dem Fernen Osten. Tribus

   ...Platerodini

 
-- Flügeldecken nur mit deutlichen Primärrippen, die Sekundärrippen nicht mehr erkennbar, Gitterung fehlt und ist durch irreguläre, flache Skulptur ersetzt.

   ...4

 
#4 Auf dem Halsschild verläuft eine Querwulst verschiedener Stärke und Größe vom Außenrand nach innen, erreicht aber die Mitte nicht [Abb.1]. Tribus Lygistopterini.

   ...12

LYGISTOPTERUS SANGUINEUS
Abb.1
 
-- Halsschild ohne Querwulst. Nicht in Europa. Tribus

   ...Lycini

 
#5 Der Halsschild hat 3-7 Areolen, immer aber eine Diskoidale, die mit dem Vorder- und Hinterrand durch einen Kiel verbunden ist. Arten aus dem Fernen Osten. Tribus

   ...Cladophorini

 
-- Die Areolen sind anders angeordnet. Ist eine Diskoidale vorhanden, so ist sie sehr breit und mit dem Vorder- und Hinterrand niemals mit einem Kiel verbunden oder es ist überhaupt keine Diskoidale vorhanden. Tribus Dictyopterini.

   ...6

 
#6 Auf dem Halsschild ist eine diskoidale Areole vorhanden [Abb.3].

   ...7

DICTYOPTERA AURORA
Abb.3
 
-- Es ist keine diskoidale Areole vorhanden.

   ...10

 
#7 Die Diskoidale ist isoliert, seitliche Rippen, díe in den Seitenrand gehen, fehlen.

   ...Benibotarus Kôno

 
-- Die Diskoidale ist mit den Seitenrändern durch eine Querrippe verbunden [Abb.3].

   ...8

DICTYOPTERA AURORA
Abb.3
 
#8 2. und 3. Fühlerglied sehr kurz und etwa gleich lang [Abb.4]. Habitus [Abb.5].

   ...Pyropterus Mulsant

PYROPTERUS NIGRORUBER
Abb.4
PYROPTERUS NIGRORUBER
Abb.5
-- 2. Fühlerglied kleiner als das 3., das sich vom 4. nur wenig durch Länge unterscheidet.

   ...9

 
#9 Diskoidale Areole groß und breit, gegen den Vorderrand nicht in einen Kiel verlaufend [Abb.3]. Habitus [Abb.6].

   ...Dictyoptera Latreille

DICTYOPTERA AURORA
Abb.3
DICTYOPTERA AURORA
Abb.6
-- Die diskoidale Areole klein, mit dem Vorderrand durch einen kurzen Kiel verbunden, hinten offen. Ferner Osten.

   ...Conderis Waterhouse

 
#10 Es ist eine Vorderrandsareole vorhanden, von der jederseits eine Rippe in den Seitenrand geht [Abb.2].

   ...Platycis Thomson

PLATYCIS COSNARDI
Abb.2
 
-- Es fehlt jede Areole, der Halsschild ist durch einen Längs- und Querkiel verbunden.

   ...11

 
#11 Fühler lang, schlank, 4.-11. Glied viel länger als breit. (Aplatopterus Reitter )

   ...Lopherus LeConte, 1881/82

 
-- Fühler kurz, gedrungen, die Glieder so lang wie breit oder breiter als lang. 1 Art in Ostsibirien.

   ...Eudictyoptera Barovsky

 
#12 Kopf mit einem deutlichen Rüssel, der so lang wie an der Basis breit ist [Abb.1]. Habitus [Abb.7].

   ...Lygistopterus Mulsant

LYGISTOPTERUS SANGUINEUS
Abb.1
LYGISTOPTERUS SANGUINEUS
Abb.7
-- Kopf ohne Rüssel.

   ...13

 
#13 3.-10. Fühlerglied von verschiedener Gestalt, niemals mit Lamellen. 2 Arten in N.Afrika, weitere in Asien.

   ...Calochromus Guérin

 
-- 3.--10. Fühlerglied mit Lamellen. 1 Art in China.

   ...Dumbrellia Lea



 
  Benibotarus
Calochromus
Cladophorini
Conderis
Dictyoptera
Dumbrellia
Eudictyoptera
Lopherus
Lycini
Lygistopterus
Macrolycini
Platerodini
Platycis
Pyropterus
     Creative Commons Lizenzvertrag
Erstellt am: 04.06.2012
Letzte Aktualisierung: 18.05.2017 - 11:42:41