Familie Histeridae Coleoptera - Polyphaga
  Von Arved Lompe (n. K. Witzgall) Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden
  Der Körper ist stark chitinisiert, die Flügeldecken lassen die letzten beiden Tergite unbedeckt (Ausnahme Bacanius). Die Fühler sind gekniet mit stark entwickeltem Basalglied und knopfförmiger Keule. Eine an diesen Merkmalen leicht zu erkennende Familie. Ihre Vertreter leben an Aas, Dung und anderen verrottenden organischen Stoffen. Einige sind Ameisengäste, andere Nestbewohner bei Säugern oder Vögeln. Bei der Determination der Histeriden ist zu beachten, daß die Zählung der Flügeldeckenstreifen im Gegensatz zu allen anderen Familien an der Schulter beginnend von außen nach innen erfolgt.
#1 Körper extrem flachgedrückt [Abb.1]. Kopf, Körper und Propygidium waagerecht in einer Ebene liegend und annähernd gleich dick. Kopf vorgestreckt, unterseits nicht vom Prosternum bedeckt. Tribus Hololeptini der Unterfamilie Histerinae.

   ...Hololepta Paykull, 1811

HOLOLEPTA PLANA
Abb.1
 
-- Kopf weniger dick als der wenigstens etwas gewölbte Körper, zurückziehbar, unterseits bis zu den Mandibeln vom Prosternum bedeckt.

   ...2

 
#2 Fühler auf der Stirn neben dem Innenrand der Augen eingefügt. Die Gelenkgrube der Fühler in den Stirnrand eingeschnitten [Abb.2]. Oberseits gerippte Arten gehören hierher.

   ...3

TERETRIUS ROTHI
Abb.2
 
-- Fühler unter dem Seitenrand der Stirn zwischen Auge und Mandibelbasis eingefügt. Die Gelenkgrube der Fühler nicht in den Stirnrand eingeschnitten. Oberseite ohne Rippen oder Kiele, manchmal mit Buckeln.

   ...4

 
#3 Nur kleine und kleinste Arten von 1-2,5 mm. Niemals bedecken die Flügeldecken das Propygidium und lassen nur das Pygidium frei. Unterfamilie

   ...Abraeinae

 
-- Größer, 2-3,5 mm. Oberseits auffallend stark gerippt [Abb.3]. Unterfamilie Tribalinae

   ...Onthophilus Leach

ONTHOPHILUS STRIATUS
Abb.3
 
#4 Oberseite des Körpers mit einzelnen gelben Borstenhaaren oder Schuppen besetzt [Abb.4]. Fühlerkeule zylindrisch, an der Spitze abgestutzt, nicht 4-gliedrig. 1,5 - 2,5 mm große rotbraune Arten, die bei Ameisen leben. Unterfamilie

   ...Hetaeriinae

HETAERIUS FERRUGINEUS
Abb.4
 
-- Oberseite kahl, Fühlerkeule rund oder eiförmig, 4-gliedrig

   ...6

 
#6 Prosternum vorne mit einem ± langen, meist durch eine Querlinie abgegrenzten Fortsatz, der als Kehlplatte bezeichnet wird [Abb.5].

   ...7

MARGARINOTUS CARBONARIUS
Abb.5
 
-- Prosternum ohne Kehlplatte [Abb.6]. Unterfamilie

   ...Saprininae

SAPRINUS LAUTUS
Abb.6
 
#7 Fühlergruben in der Mitte der Seiten der Vorderbrust vor den Vorderhüften. Kehlplatte mit einer Rinne zum Einlegen der Fühlergeißel. Unterfamilie

   ...Dendrophilinae

 
-- Fühlergruben in den Vorderwinkeln der Halsschildunterseite. Kehlplatte ohne Rinne zum Einlegen der Fühlergeißel.

   ...8

 
#8 Vorderschienen am Außenrand wohl bedornt [Abb.7], aber nicht gezähnt. Stirn ohne Randstreifen. Hierher Arten von 1,5-3 mm aus dem südöstlichen Mitteleuropa und aus dem Mittelmeergebiet. Unterfamilie

   ...Tribalinae

PSEUDEPIERUS ITALICUS
Abb.7
 
-- Vorderschienen am Außenrand gezähnt. Stirn mit einem Randstreifen, der vorne manchmal unterbrochen, aber am Innenrand der Augen stets deutlich ausgebildet ist. Meist größere Arten, Flügeldecken oft mit roten Flecken [Abb.8]. Unterfamilie

   ...Histerinae

HISTER QUADRIMACULATUS
Abb.8
 
  Abraeinae
Dendrophilinae
Hetaeriinae
Histerinae
Hololepta
Onthophilus
Saprininae
Tribalinae
     Erstellt am: 11.06.2014
Letzte Aktualisierung: 16.08.2014 - 15:54:02
Copyright © 2014 Dr. Arved Lompe - All rights reserved