Gattung: Apion Herbst Coleoptera - Rhynchophora - Apionidae
  Von Arved Lompe (n. L. Dieckmann, L. Behne) Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden
  Durch den einfarbig roten Körper sehr ausgezeichnet und leicht zu erkennen. Oberseite fein und dünn, nur bei rubens länger und deutlicher behaart. Man beachte, daß am gleichen Fundort eine Vergesellschaftung mehrerer Arten vorkommen kann. Ausschließlich Bewohner von Rumex-Arten (Sauerampfer).  
#1 Schläfen vollständig grob punktiert [Abb.1].

   ...2

APION CRUENTATUM
Abb.1
 
-- Hinterhälfte der Schläfen glatt und glänzend, mikroskopisch quergestrichelt [Abb.2] [Abb.3].

   ...3

APION HAEMATODES
Abb.2
APION RUBIGINOSUM
Abb.3
#2 Kopf lang und konisch, vom Augen-Vorderrand bis zum Halsschild wesentlich länger als über den Augen breit [Abb.4] [Abb.5]; Schläfen in Seitenansicht weit mehr als 1 1/2x so lang wie der Augendurchmesser und dadurch innerhalb der Gattung leicht zu erkennen. Halsschild seitlich gerundet, vorn stark eingeschnürt, kräftig punktiert und mit fast die Mittel erreichender Längsrinne. Aedoeagus: [Abb.6]. Größte Art der Gattung: 3,3-4,5 mm. Von Mittel- und Vorderasien über ganz Europa verbreitet; an verschiedenen großwüchsigen Rumex-Arten, besonders R. hydrolapathum, Larve im Wurzelhals und in den Stengeln. Käfer von IV-X überall häufig. (miniatum auct.)

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...frumentarium L., 1758

APION FRUMENTARIUM
Abb.4
APION FRUMENTARIUM
Abb.5
APION FRUMENTARIUM.JPG
Abb.6
 
-- Kopf rechteckig, vom Halsschildvorderrand bis zum Vorderrand der Augen kürzer als über den Augen breit [Abb.7]. Halsschilds. fast gerade, vor dem Schildchen mit kleiner Längsgrube. 2,4-3,6 mm. Vorderasien, Europa; in feuchteren Lebensräumen; Larve in den Stengeln von Rumex acetosa, seltener an R. alpestris und acetosella. Käfer bei uns von Ende III-X überall häufig.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...cruentatum Walt., 1844

APION CRUENTATUM
Abb.7
 
#3 Rüssel in Seitenansicht fast gerade, seine Unterseite an der Basis nur schwach gewinkelt [Abb.8], beim ♂ so lang wie der Halsschild [Abb.3], beim ♀ länger und glänzender. Halsschild nicht oder kaum breiter als lang, an den Seiten fast gerade [Abb.9], Flügeldecken dorsal etwas abgeflacht. Aedoeagus [Abb.10]. 2,5-3,2 mm. Von Mittelasien über Europa bis Nordafrika nachgewiesen; an Rumex acetosella; Larve bildet Wurzelgallen. Käfer von IV-X nicht selten. (sanguineum auct.)

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...rubiginosum Grill, 1893

APION RUBIGINOSUM
Abb.8
APION RUBIGINOSUM
Abb.3
APION RUBIGINOSUM
Abb.9
APION RUBIGINOSUM.JPG
Abb.10
-- Rüssel in Seitenansicht deutlich gebogen [Abb.11], Körper durchschnittlich kleiner.

   ...4

APION HAEMATODES
Abb.11
 
#4 Wie die 3 vorhergehenden Arten hellrot gefärbt und dünn und kurz behaart. Halsschild kaum breiter als lang mit fast parallelen oder nur nach vorn deutlicher verengten Seiten; Flügeldecken gewölbt und nach hinten ziemlich stark gerundet erweitert [Abb.12] [Abb.13]. 2,2-3,1 mm. Wie rubiginosum verbreitet; Larve im Wurzelhals und in den oberen Wurzelpartien von Rumex acetosella; Käfer von V-IX auf trockneren Bäden überall häufig. (frumentarium auct.)

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...haematodes Kirby, 1808

APION HAEMATODES
Abb.12
APION HAEMATODES
Abb.13
-- Stumpfer rot gefärbt, Behaarung deutlich länger. Halsschild ziemlich klein, deutlich breiter als lang, in der Mittel am breitesten, seitlich deutlich gerundet. Flügeldecken mehr als 3x so lang wie der Halsschild, schlank, nach hinten wenig erweitert, fast parallelseitig. Kopf etwas breiter als bei den anderen Arten [Abb.14]. 2,2-2,7 mm. Von Vorderasien(?) über Ost-, Mittel- und Westeuropa bis Nordafrika verbreitet; die Larve bildet Gallen an Blattstielen und -nerven an Rumex acetosella; Käfer von IV-IX, in Mitteleuropa verbreitet aber nicht häufig.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...rubens Walt., 1844

APION RUBENS
Abb.14
 
  cruentatum
frumentarium
haematodes
rubens
rubiginosum
     Erstellt am: 05.08.2009
Letzte Aktualisierung: 13.07.2012 - 00:07:49
Copyright © 2012 Dr. Arved Lompe - All rights reserved