Familie Anobiidae Coleoptera - Teredilia
  Von Arved Lompe (n. G.A. Lohse) Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden
#1 Hinterbrust und 1. Hinterleibsegment ohne Vertiefungen zum Einlegen der Mittel- und Hinterbeine. Gestrecktere Tiere mit fadenförmigen Fühlern, deren 3 Endglieder verlängert sind, oder Arten von ovaler oder rundlicher ± geschlossener, seltener gestreckter Gestalt, deren Fühler gesägt oder in Ausnahmefällen gekämmt sind. Fast stets Holzfresser. Unterfamilie Anobiinae

   ...2

 
-- Hinterbrust und 1. Ventralsegment am Vorderrand mit Vertiefungen zum Einlegen der Mittel- und Hinterbeine; der Hinterrand dieser Vertiefungen wird durch eine feine erhabene Randung scharf begrenzt. Fühler (ausgenommen Mesocoelopus) mit 3 vergrößerten, asymmetrischen, abgeflachten Endgliedern. Runde oder ovale Tiere von geschlossenem Umriß. Meist in Pilzen und von Pilzmycel durchsetztem Holz.

   ...21

 
#2 Halsschildseiten ungekantet.

   ...3

 
-- Halsschildseiten wenigstens in der Hinterhälfte gekantet.

   ...6

 
#3 Fühler schwach gesägt, fast fadenförmig, Glied 5-10 in Gestalt und Größe etwa übereinstimmend [Abb.1]. (Tribus Hedobiini)

   ...Hedobia Sturm

HEDOBIA IMPERIALIS
Abb.1
 
-- Fühler mit 3 verlängerten Endgliedern

   ...4

 
#4 Fühler 11-gliedrig, Flügeldecken mit kräftigen Punktstreifen. (Tribus Dryophilini)

   ...5

 
-- Fühler 10-gliedrig, Flügeldecken höchstens mit ganz feinen Punktreihen.

   ...Episernus Thoms.

 
#5 4-6 mm. Fühlereinlenkungsstellen weit getrennt.

   ...Grynobius Thoms.

 
-- Unter 3,5 mm [Abb.2]. Fühlereinlenkungsstellen genähert.

   ...5a

DRYOPHILUS PUSILLUS
Abb.2
 
#5a Fortsatz der Mittelbrust viel breiter als der der Vorderbrust; am Ende breit abgestutzt.

   ...Homophthalmus Abeille de Perrin, 1875

 
-- Mittelbrustfortsatz nur wwenig breiter als der Vorderbrustfortsatz.

   ...Dryophilus Chevr.

 
#6 Vorderbrust zur Aufnahme des Kopfes nicht ausgehöhlt, vor den Hüften nicht vertieft, Seitenrand an den Vorderwinkeln (von unten gesehen) nicht scharfkantig emporgehoben. Kopf ± vorgestreckt.

   ...7

 
-- Vorderbrust zur Aufnahme des Kopfes ausgehöhlt.

   ...11

 
#7 Fühler mit 3 verlängerten Endgliedern, seltener gesägt (Ochina), dann aber Flügeldecken ohne Punktreihen. (Tribus: Ernobiini)

   ...8

 
-- Fühler beim ♂ gekämmt [Abb.3], beim ♀ gesägt. Flügeldecken mit erkennbaren Punktreihen. (Tribus: Ptilinini)

   ...Ptilinus Geoffr.

PTILINUS PECTINICORNIS
Abb.3
 
#8 Fühler schwach gesägt, Flügeldecken verworren punktiert.

   ...Ochina Steph.

 
-- Fühler mit 3 verlängerten Endgliedern.

   ...9

 
#9 Halsschildseiten nur hinten (in Ausnahmefällen überhaupt nicht) gekantet. Fühler 10-gliedrig; Flügeldecken manchmal mit sehr feinen Punktreihen.

   ...Episernus Thoms.

 
-- Halsschildseiten vollständig gekantet, Fühler 11-gliedrig, Flügeldecken verworren punktiert.

   ...10

 
#10 Oberseite fein und anliegend behaart.

   ...Ernobius Thoms.

 
-- Oberseite entweder lang aufstehend behaart oder mit anliegender fleckiger Behaarung.

   ...Xestobium Motsch.

 
#11 Die 3 letzten Fühlerglieder verlängert, viel länger als die vorhergehenden, seltener gesägt (Priobium), dann aber das 9. und 10. Fühlerglied deutlich gestreckter und schlanker als die vorhergehenden. Überwiegend gestreckte, zylindrische Arten. (Tribus Anobiini)

   ...12

 
-- Fühler gesägt, sehr selten gekämmt, Glied 9 und 10 von etwa gleicher Gestalt und Länge wie die vorhergehenden. (Tribus Xyletini)

   ...17

 
#12 Halsschildseiten nur hinten gerandet, Fühler 10- oder 9-gliedrig, vordere 2 Sternite verlängert und ± miteinander verwachsen. Flügeldeckenscheibe ohne deutliche Punktstreifen.

   ...Gastrallus Duval

 
-- Halsschildseiten vollständig gekantet (Seitenrand höchstens in der Mitte kurz unterbrochen). Fühler meist 11-gliedrig. Flügeldecken mit Punktreihen oder Punktstreifen.

   ...13

 
#13 5.-8. Fühlerglied breit gesägt, die 3 Endglieder nur wenig verlängert.

   ...Priobium Motsch.

 
-- 5.-8. Glied schlank oder wenigstens nicht breiter als die folgenden, 3 Endglieder stark verlängert.

   ...14

 
#14 Oberseite mit doppelter, anliegender und lang abstehender Behaarung.

   ...15

 
-- Oberseite mit einfacher kurzer Behaarung.

   ...16

 
#15 Halsschild buckelig gewölbt, zur Basis lang verengt. Vorderhüften getrennt.

   ...Nicobium Lec.

 
-- Halsschild einfach flach gewölbt, weit hinter der Mitte am breitesten, Vorderhüften genähert.

   ...Stegobium Motsch.

 
#16 Vorderhüften genähert; Flügeldecken mit feinen Punktreihen; Fühler 10- oder 11-gliedrig.

   ...Oligomerus Redt.

 
-- Vorderhüften durch einen tiefen Eindruck getrennt. Flügeldecken ± tief punktiert-gestreift. Fühler stets 11-gliedrig. [Abb.4] . Tribus

   ...Anobiini


Hier wird wegen ihrer Ähnlickeit auch auf die Gattung Hadrobregmus verwiesen.
ANOBIUM PUNCTATUM
Abb.4
 
#17 Fühler des ♂ lang, des ♀ kürzer gekämmt, Halsschild mit Mittelfurche, Körper gestreckt zylindrisch.

   ...Pseudoptilinus Leiler

 
-- Fühler in beiden Geschlechtern gesägt, Halsschild ohne Mittelfurche, Körper meist oval oder kurz zylindrisch.

   ...18

 
#18 Lang zylindrisch, Halsschild breiter als die Flügeldecken, betont parallelseitig. Kopf am Vorderrand mit 4 kleinen Höckern, Flügeldecken unregelmäßig punktiert, an den Seiten mit einigen deutlichen Punktreihen.

   ...Plumaria Reitter

 
-- Körper in Ruhelage oval oder gestreckter, dann aber Flügeldecken vollständig mit deutlichen Punktreihen.

   ...19

 
#19 Flügeldecken mit Punktstreifen [Abb.5].

   ...Xyletinus Latr.

XYLETINUS PECTINATUS
Abb.5
 
-- Flügeldeckenscheibe verworren punktiert.

   ...20

 
#20 Flügeldecken neben dem Seitenrand ohne tief eingeschnittenen Seitenstreifen.

   ...Lasioderma Steph.

 
-- Flügeldecken neben dem Seitenrand wenigstens hinten mit deutlichem Seitenstreifen.

   ...Mesothes Muls. Rey

 
#21 Fühler 11-gliedrig, gesägt, ohne vergrößerte Endglieder [Abb.6]. Unterfamilie Mesocoelopodinae.

   ...22

MESOCOELOPUS NIGER
Abb.6
 
-- Fühler mit 3 vergrößerten, abgeflachten, asymmetrischen Endgliedern. Unterfamilie Dorcatominae.

   ...23

 
#22 Flügeldecken neben dem Seitenrand hinter der Mitte mit einem tief eingeschnittenen Seitenstreifen.

   ...Mesothes Muls. Rey

 
-- Flügeldecken vollständig ungestreift [Abb.6].

   ...Mesocoelopus Duval

MESOCOELOPUS NIGER
Abb.6
 
#23 Flügeldecken vollständig punktstreifig, Fühler 11-gliedrig.

   ...Stagetus Wollast.

 
-- Flügeldecken auf der Scheibe ohne Streifen.

   ...24

 
#24 Flügeldecken ohne Schulterbeule.

   ...Tricorynus Waterh.

 
-- Flügeldecken mit Schulterbeule.

   ...25

 
#25 Augen durch einen schmalen und tiefen dreieckigen Einschnitt fast zweigeteilt.

   ...Caenocara Thoms.

 
-- Augen ± ganzrandig.

   ...26

 
#26 Fühler 10-, selten 9-gliedrig. Körper in der Mitte parallelseitig oder im Ganzen kurzoval [Abb.7]. Flügeldeckenseitenrand an den Schultern nicht aufgebogen. Fast stets schwarz.

   ...Dorcatoma Herbst

DORCATOMA ROBUSTA
Abb.7
 
-- Fühler 8-gliedrig. Flügeldeckenseitenrand an den Schultern aufgebogen. Körper plump, hochgewölbt, von fast kreisrundem Umriß. Rotbraun.

   ...Anitys Thoms.

 
  Anitys
Anobiini
Caenocara
Dorcatoma
Dryophilus
Episernus
Ernobius
Gastrallus
Grynobius
Hedobia
Homophthalmus
Lasioderma
Mesocoelopus
Mesothes
Nicobium
Ochina
Oligomerus
Plumaria
Priobium
Pseudoptilinus
Ptilinus
Stagetus
Stegobium
Tricorynus
Xestobium
Xyletinus
     Erstellt am: 26.07.2010
Letzte Aktualisierung: 17.11.2016 - 19:28:56
Copyright © 2016 Dr. Arved Lompe - All rights reserved